Dienstag, 6. Februar 2018

Greta unsere Montagsmama

Greta hat die Geburt der "K-Küsschen" sehr spannend und für mich auch sehr nervenaufreibend gestaltet. Ich hatte eigentlich mit Samstags- oder Sonntagswelpen gerechnet, aber Greta hatte andere Pläne und wollte noch das herrliche Wetter genießen und sich ein wenig Zeit lassen, schließlich war ja Wochenende. Die ersten leichten Wehen hatte sie bereits pünktlich zum Geburtstermin am 02.02., auch am 03. und 04.02. leichte Wehen. Sonntagmorgen sank Gretas Temperatur auf 37°. Den (deutlich verkürzten!) Sonntagsspaziergang durfte sie natürlich nicht verpassen. Auch Frühstück und Mittagessen ließ sie sich schmecken, Sonntagabend wieder ein paar Wehen, langsam wurde ich unruhig, da bereits der 64. Tag angebrochen war, obwohl, streng gerechnet nach der 1. Deckung, die ja am 02.12. abends um 22:00 Uhr war, begann der 64. Tag erst am 04.02. um 22:00 Uhr. Ich beruhigte mich, da es Greta sehr gut ging und auch keinerlei Ausfluss zu sehen war. Gegen Mitternacht kamen dann langsam etwas stärkere Wehen und ab 2:00 Uhr waren Greta und ich dann stündlich im Garten anzutreffen. Ich begleitete sie aber mehr als gern, da ich so glücklich war, dass die Geburt nun in Gang kam. Um 4:45 Uhr kamen dann die ersten Presswehen, Greta fand, dass das große Kissen der geeignete Platz für die Geburt war und ich ließ sie anfangs gewähren, da ich sie auf keinen Fall mit einem Ortswechsel irritieren wollte. Es folgten noch mehrere Presswehen, aber kein Welpe in Sicht. Leicht beunruhigt wartete ich auf die nächste Wehe, diese war effektiver, die erste Fruchtblase war bereits zu erkennen. Zwischen den Wehenpausen hob ich Greta vorsichtig hoch und setzte sie in die für die Geburt vorbereitete Wurfkiste. Sie akzeptierte und nach zwei weiteren Presswehen brachte sie um 5:24 Uhr mit den Hinterpfoten voran eine wunderschöne sandfarbene Hündin mit weißem Kragen auf die Welt. Nun war klar, warum sie sich so abquälen musste, die Kleine brachte 381 g auf die Waage und hatte wohl ziemlich ungünstig gelegen. Greta war kaum mit abnabeln fertig, da robbte Mini-Greta schon zielsicher auf die Milchquelle zu als hätte sie nie etwas anderes getan. 28 Minuten später, um 5:52 Uhr erblickte eine zweite Hündin, dieses Mal mit dem Kopf voran, das Licht der Welt. Wunderschön mit kräftigem schwarzem Strom und einem hübschen weißen Fleck auf dem Hals, 366 g schwer. Nun ging es flott weiter, Nummer 3 kündigte sich an und kam bereits um 6:10 Uhr mit dem Kopf voran auf die Welt. Ein attraktiver sandfarbener Rüde mit wenig Strom und weißen Söckchen, sehr ähnlich wie sein Papa Miró, 339 g schwer. Greta hatte ihn kaum abgenabelt, da kam schon Nummer 4, diese kleine Dame hatte es wirklich sehr eilig, ihre Geburtszeit war 6:19 Uhr! Eine Mini-Miroline sandfarben mit schwarzem Strom, kleiner Blesse und weißen Sneaker Söckchen, mit 328 g der leichteste Welpe. Nun durfte sich Greta ein wenig erholen, ich wechselte rasch die Decke und während die Kleinen zufrieden an der Milchbar schmatzten, kündigte sich Nr. 5 an. Um 6:46 Uhr gebar Greta eine weitere Hündin, ihre wunderschöne Blesse durfte ich schon in der Fruchtblase bewundern, als sie mit dem Kopf voraus auf die Welt purzelte. 353 g eine sandfarbene Hündin mit weißen Söckchen. Die Geburt war nun beendet, Greta wusch hingebungsvoll ihre Welpen und sich selbst. Ich war unendlich dankbar und glücklich über diese letztendlich schöne Geburt. Greta hatte sich wieder für einen Montag entschieden, wie schon bei ihrem Sohn "Shadow" (PT I Follow You).
Wir senden auf diesem Wege viele Grüße in die Schweiz zu Papa Miró, Opa Bayard und Ruth! 😍

Der kleinen Familie geht es sehr gut, die erste Nacht verlief ruhig und heute Morgen hatten alle schon fein zugenommen.

 v.lks.: Hündin 3, Hündin 2. Rüde, Hündin 1 und Hündin 4
 Hündin 1, Hündin 4, der Bub, darunter Hündin 2
Hündin 2, Rüde, Hündin 4 und Hündin 1
 Ton in Ton - Greta und ihr Töchterchen Nr. 3
Die vier Mädels:  Hündin 1, Hündin 4, Hündin 2, Hündin 3
Hündin 3, 2,1 und 4

Kommentare:

Martina Lang hat gesagt…

Die Auswahl fiele mir sehr schwer- bin ich froh, dass ich schon 2 habe😘- obwohl: da könnte ich schon schwach werden💖💜💗

Monika hat gesagt…

Oh, liebe Bianca, das liest sich ja echt spannend.
Sie sie wunderschön, alle fünf.
Und ich würde so gerne einfach nur bei dir sitzen und sie anschauen. Den ganzen Tag.
LG Monika